Unsere Ziele in der Karibik :

Antigua
Aruba

Bahamas

Bequia
BVI (
British Virgin Islands)

Dominica

Dominikanische Republik

Grenada
Jamaica

Tobago

Antigua

Aruba

Bahamas / Nassau

Nach so vielen Tagen Abstinenz möchte ich Euch endlich mal wieder schreiben. Auf den vergangenen Inseln war es mit Internet schwierig, aber mittlerweile sind wir auf den Bahamas und hier alles roger, wenn auch teuer!

Wir sind also in Nassau, Hauptstadt der Bahamas. Wunderschöne Häuser und der blanke Reichtum! Strechlimousinen en gros, riesige tolle Hotels, Las Vegas oder Disney lassen grüssen. Eine riesige Stadtbesichtigung haben wir schon hinter uns.

Nachmittags sind wir mit einem Wassertaxi nach Paradise Island gefahren, die Nobelinsel schlechthin! Voll die Touri-H ochburg mit Stränden, Schnorchelrevieren, Aquarien, Mc Donalds, ect. !

Zuerst mit einem Shuttlebus des riesigen, geilen Hotels Atlantis einmal rundrum, nobel, nobel! Dann an den Versailles Garden + Kloster (original importiert aus Frankreich!), ausgestiegen und diese besichtigt. Mit dem Bus zum Atlantis zurück und ab da musste ich echt aufpassen, daß mir der Mund nicht dauernd offen stand - so der Wahnsinn ! Erst mal riesige Ausmaße, Luxuslimousinen, und dann das Innere, unbeschreiblich das Foyer oder kann man dazu überhaupt noch Foyer sagen? Eine Seite der gesamten Lobby, direkt an einem Restaurant entlang, ein überdimensionales Aquarium. Die Scheiben vom Boden bis zu einer Höhe von ca. 3m. Es waren nicht die kleinen tropischen Fische sondern riesige, beim Tunfisch angefangen, Mondfische, Riffhaie, Rochen und ein riesiger Manta! Es war unbeschreiblich und wir konnten uns gar nicht wieder trennen. Die Kulisse unter Wasser war die einer versunkenen Stadt (Atlantis), einfach genial!

Etwas weiter das Casino, tja, Las Vegas lässt grüssen! Ich weiß nicht, wie viele einarmige Banditen da standen, aber tausend bestimmt! Dazwischen Roulette und Black Jack. Die Versuchung war groß, aber wer hätte mich gestoppt in meiner Spielsucht? Also habe ich nur einen Münzbecher (leer) "geklaut" und gestaunt! Bestimmt hätten wir noch einen ganzen Tag in diesem Hotel zu schauen gehabt, aber wir "mussten" ja noch an einen der Traumstrände! Den fanden wir auch, aber der Wellengang war extrem hoch, doch uns schreckt so schnell nichts, also sind wir nach 3 Rückschleuderungen an den Strand doch reingekommen und erst mal hinter den Wellen, ist es fantastisch!! Kay nervt ja auch total mit seinem Geschnorchel, überall muss es sein, stöhn........

Allerdings der mitgebrachte Sand im Badeanzug, füllte anschließend ganze Abfalltüten !

 

Ciao!

Bequia

British Virgin Island

Tortola, Britische Jungferninseln,

hier haben wir einen Ausflug zu den "Baths" auf der kleinen Insel Virgin Gorda gemacht. Riesige Steinfelsen, ähnlich wie auf den Seychellen, sind hier am Strand und bilden die "Pools". Leider war der Wellengang extrem hoch, so dass kein schwimmen möglich war. Zwei Leute hat es ins Meer gezogen, samt Kamera, ect., dürfte alles hin sein. Kay kraxelte dann noch durch enge Kanäle in den Steinen zu einer anderen Bay, der Devil's Bay. Hier konnte man etwas besser baden. Ich hatte es mir gerade bequem gemacht, als eine Riesenwelle über mir zusammenschlug, obwohl ich weit vom Ufer weg saß. Ich konnte gerade noch den Rucksack hochreißen, damit er nicht mit den Fluten davonschwimmt, als die Welle zurückging, war das Wasser weg, aber überall an mir blieb der Sand kleben. Ich sah bestimmt lustig aus! Naja.

Dominica

Wir sind in Dominica, eine Regenwaldinsel, die uns von Anfang an an Neuseeland erinnerte, also es war einfach toll !

Wir haben ein Auto gemietet, einen Führerschein nur für Dominica bezahlt (!!)  und ich bin wieder mal links gefahren, sogar den einzigen Round about habe ich bewältigt, aber es war auch kein anderer da! Kay hat mich super geleitet und ich bin immer den Schlaglöchern ausgewichen, aber wir hatten ja zum Glück einen Jeep! Immer auf Serpentinenstrassen fuhren wir zuerst zu den Trafalgar Wasserfällen, 2 imposanten Fällen mitten im Regenwald! Danach wollten wir mit Gondeln über den Regenwald fahren, das kostete 55$ / P., aber leider nur cash, keine Kreditkarte. Soviel hatten wir natürlich nicht mit.

So fuhren wir zur Titou Schlucht. In die Schlucht muss man schwimmen, drinnen vereinigt sich eine heisse Quelle mit einer kalten. Die Wände gehen steil nach oben und sind oben offen. Am Ende war ein Wasserfall, der aus ziemlicher Höhe herabstürzte, leider kam man nicht ganz bis ran, da die Gegenströmung zu stark war.

Auf krassen Strassen fuhren wir gen Norden ins Innere der Insel zum Emerald Pool. Hier liefen wir durch wunderschönen, feuchtwarmen Regenwald zu einem Wasserfall, der einen natürlichen Pool bildet. Es war wieder baden angesagt. Unterwegs pflückten wir Pampelmusen, die im übrigen absolut hervorragend schmecken!

Es war superschön auf Dominica !

Grenada

Wiedermal ein Reisebericht. Heute sind wir in der "echten" Karibik angekommen (Grenada), viele liebe Grüsse von hier!!!

Es ist wunderschön. Wir sind mit einem Bus in den Norden gefahren, das allein war schon ein Erlebnis! Kleinbusse, aber massig Leute drin, von der Hausfrau bis zum Rastaman, echt goldig! Im Norden besuchten wir 2 Muskatfabriken, denn hier dreht sich alles um die Nuss und um die anderen Gewürze (Nelken, Lorbeer, Zimt, etc.)! Die Frage ist, wer braucht soviel Muskat ??? Die Hauptstadt St. Georges liegt an einer hufeisenförmigen Bucht und ist total bezaubernd. Es stehen wunderschöne helle und bunte Häuser hier, Kolonialstil, die Stadt zieht sich dann in die Hügel und man muss ganz schön "latschen" und das bei den Temperaturen, naja, es lohnt sich auf jeden Fall. Die heissersehnte Muskatmarmelade haben wir auch schon erstanden, wir sind echt mal gespannt, wie die schmeckt! Gleich werden wir wieder mit einem der Busse zur schönsten Beach fahren, na wer weiss...

Das Wetter meint es heute gut mit uns, Sonnenschein, aber immer noch fast unerträglich schwül! Aber die Leute- voll cool! Die Frisuren echt Klasse von den Rastafaris und auch einige Damen beeindrucken mit Bananenhüten oder Frisuren. Leider ist es mir bis dato noch nicht gelungen, ein süsses Mädchen mit einer niedlichen Frisur zu fotografieren, wir sehen fast keine Kids, schade! Am Hafen spielt eine Steelband Caribbean Reggae---cool!!!!!

Tobago